WeiterempfehlenSeiteninhaltKontaktDrucken

Das Jagsttal -
ein Geheimtipp für Natur- und Kunstliebhaber

Die Jagst am Jakobsweg
 Jagsttal - ein Naturereignis zu jeder Jahreszeit
Nach der Brücke verläßt der Pilger die "Hohe Straße" und setzt seinen Weg im nördlichen Jagsttal fort (Kocher-Jagst-Radweg). Die naturnahe Jagst hat sich hier tief in den Muschelkalk der Hohenloher Ebene eingegraben und ein landschaftlich reizvolles Tal geschaffen. Hier kommt der Natur- und Kunstliebhaber voll auf seine Kosten, denn das Jagsttal ist ein Naturereignis zu jeder Jahreszeit. Weite Strecken an der Jagst sind Naturschutzgebiete, wo eine Vielzahl von Tierarten wie auch der Eisvogel beheimatet ist. Wer das Jagsttal mit offenen Augen durchwandert, dem fallen sofort die engen Täler und die abwechselnd flachen und steilen Hänge auf, die das Flüsschen begleiten. Die umliegenden Hügel bilden zusammenhängende Hochebenen, die steil in den tief eingeschnittenen Flusslauf der Jagst abfallen.

Verfolgt man den Lauf der Jagst, so findet man besonders im mittleren und unteren Jagsttal viele Windungen und Schlingen. Sie sind ein typisches Merkmal für einen Fluss in einer Muschelkalklandschaft. Hier zwangen harte Gesteinsschichten die Jagst immer wieder, ihre Richtung zu ändern. Dabei bildeten sich auf der einen Seite die steilen Prallhänge, auf der anderen Seite die sanft abfallenden Gleithänge aus. Augenscheinlich ist, dass die Jagst immer knapp am Steilhang vorbeifließt, während zwischen ihr und dem Gleithang sich eine weite Talsohle ausbreitet. Besonders gut lässt sich dies zwischen Jagsthausen und Möckmühl beobachten, weil hier die Jagst besonders viele Windungen macht. Nicht umsonst wird dieser Teil des mittleren Jagsttals als der landschaftlich schönste Abschnitt bezeichnet.

Impressum | Datenschutzhinweise | Nutzungsbedingungen
Gefördert durch: Gemeinde Mühlhausen
Katholische Seelsorgeeinheit Mühlhausen
Jakobusweg von Rothenburg bis Speyer
Gästebuch | Kontakt
Wanderweg entlang des Jakobsweg Rothenburg ob der Tauber Hohenloher Ebene Hohe Straße Speyer Neudenau Kloster Schöntal Jagsttal Bad Wimpfen Kraichgauer Hügelland Auf den Spuren der Römer Fachwerkstatt Mosbach Mosbach Gutleutanlage Der Weg zum Letzenberg Rheinebene